SPÖ Arbing

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Pkw rasen mit 113 km/h durch Ortsgebiet

9. November 2014

Pkw rasen mit 113 km/h durch Ortsgebiet

  Verkehrszählung2014_Geschw

Höchstgeschwindigkeiten von 113 km/h bei Pkws und 88 km/h bei Lkws waren keine Seltenheit. Überhöhte Geschwindigkeiten ziehen erhöhte Lärmwerte mit sich. Lautstark zeigten sich vor allem die LKWs, die während der Nachtstunden durch den Ort brausen, möglicherweise um dabei der Autobahnmaut auszuweichen.
David Huber, SP – Vorsitzender und Polizeigewerkschafter: „Wir konnten bei der Aktion feststellen, dass der LKW – Verkehr ohne Unterbrechung durch Arbing braust, und dass sehr häufig mit überhöhter Geschwindigkeit. Das bedeutet eine enorme Lärm- und Abgasbelastung für die Anrainer. Die B3 führt ja leider mitten durch ein Wohngebiet.
Enorm ist auch das Verkehrsaufkommen in den Morgenstunden. Zwischen 07 und 08 Uhr, also in der Zeit in der Kinder die B3 überqueren müssen um in die Schule oder den Kindergarten zu kommen, waren 717 PKW und 51 LKW unterwegs.“
Seitens der SP Arbing werden daher die Errichtung von Schutzwegen bei der Kreuzung B3 – Bahnhofstraße und beim Kaufhaus Breiteneder gefordert sowie eine 50 km/h Beschränkung für das OG Arbing gefordert.
David Huber: „Ein gefahrloses Überqueren der B3 für Fußgänger ist in Arbing kaum möglich. hier besteht dringender Handlungsbedarf. Die von uns geforderten Schutzwege und die 50 km/h Beschränkung wären schnell und kostengünstig umzusetzen. Zudem wäre eine intensivere Überwachung des Schwerverkehrs durch die Polizei in den Nachtstunden wünschenswert. Die Personalsituation der Polizei im Bezirk lässt dies aber kaum zu. Ich als Polizeigewerkschafter fordere daher schon seit längerem eine Personalaufstockung für die Inspektionen des Bezirks Perg.“

 Verkehrszählung_21.10.2014

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!